Montag, 21. Dezember 2015

Steffi von Wolff "Ausgepackt"


Ausgepackt: und andere Weihnachtsgeschichten



In diesem Buch sammelt die Autorin einige Weihnachtsgeschichten, die sich eigentlich mit missglückten Weihnachtsfesten auseinandersetzen sollen. Leider überzeugen diese Geschichten gar nicht, die wenigsten haben überhaupt einen weihnachtlichen Rahmen und sind sehr beliebig zwar auf den Weihnachtstag gelegt, jedoch ohne irgendeinen weihnachtlichen Bezug aufzuweisen.In den Geschichten geht es dann auch eher um Beziehungen und Beziehungskrisen als um weihnachtliche Erlebnisse. 
Auffällig ist, dass hier wirklich ausschließlich mit einfachen Klischees gearbeitet wird, statt wirklich Figuren zu entwickeln, mit denen der Leser (auch bei einer kurzen Geschichte) eine Verbindung eingehen kann. Stattdessen sind die Frauen immer entweder unglaublich erfolgreich und gut aussehend (dafür aber bösartig und hinterhältig) und nett, dumm und dicklich und werden am Ende für ihre Gutgläubigkeit mit einem Mann belohnt. Dies scheint nach Ansicht der Autorin der einzige Lebenssinn für Frauen zu sein, sich möglichst schnell in einen Mann zu verlieben und ihn an sich zu binden. Da reicht ihr dann auch schon einmal Blickkontakt und schon ist allen Beteiligten klar, dass hier ganz schnell geheiratet werden muss.
Doch auch bei den männlichen Figuren bleiben nur Klischees kleben, es gibt eigentlich keine wirklichen Charaktere in den Geschichten. Wahlweise haben wir den faulen alten betrügerischen Ausländer, der nicht arbeiten will; den unglaublich gut aussehenden indischen Arzt, in den man sich sofort verlieben muss oder den dümmlich-verliebten Anwalt, der sich von seiner wahnsinnig erfolgreichen (und deshalb natürlich fiesen) Freundin mit seinem besten Freund betrügen lässt.
Leider war das Buch auf ganzer Linie eine Enttäuschung, die Figuren sind flach und emotionslos, die Geschichten stark konstruiert und unglaubwürdig und weihnachtlich ist keine von Ihnen. Wer ein Weihnachtsbuch sucht oder allgemein ein Buch mit kurzen unterhaltsamen Geschichten, sollte hiervon Abstand nehmen und lieber weitersuchen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen