Mittwoch, 30. Januar 2019

Kent Haruf "Abendrot"


Holt ist eine fiktive Kleinstadt in den USA, in der Kent Haruf seine Geschichten ansiedelt. In „Abendrot“ geht um verschiedenste Charaktere, die versuchen, sich durchzuschlagen und das Beste aus ihrem Leben zu machen, mal mit mehr und mal mit weniger Erfolg. DJ zum  Beispiel wohnt bei seinem Großvater und freundet sich mit der Nachbarin Dena an, während Raymond seinen Bruder verliert, gleichzeitig aber echte Freundschaft und Liebe findet und Betty und Luther schaffen es auch nicht ihren Kindern zu Liebe aus ihrem Leben von Sozialhilfe in einem Wohnwagen und einem Umfeld voller Gewalt heraus. All diese Geschichten treffen sich an den Rändern, sind aber eigenständige Geschichten in diesem Roman.
Die Figuren und Lebensgeschichten in „Abendrot“ beschreibt Haruf so feinsinnig und respektvoll seinen Charakteren gegenüber, dass man nicht anders kann, als dieses Buch zu lieben. Es sind alles keine großen Erfolgsgeschichten, keine dramatischen Lebensentwürfe oder Skandale, die die Story prägen. Im Gegenteil, es sind eben die kleinen Momente im Leben, in denen sich doch so viel für einen Menschen entscheiden kann, die Haruf in den Mittelpunkt stellt. Es sind Geschichten von Hoffnung und Angst, Vertrauen und Verzweiflung, die einem als Leser ans Herz gehen und nicht mehr loslassen. Der Autor hat einen sehr guten Blick für Menschen und eine hervorragende Beobachtungsgabe, was es ihm in diesem Fall ermöglicht, seine Figuren detailliert zu beschreiben und sie dem Leser nahe zu bringen bis man das Gefühl hat, sie schon ewig zu kennen. Umso schwerer ist es, sie am Ende des Buches wieder gehen zu lassen.
Kent Haruf hat mit „Abendrot“ einen beeindruckenden Roman geschrieben, der mich restlos begeistert und wirklich angerührt hat. Seine Figuren sind so liebevoll beschrieben, dass man das Gefühl hat, selbst Teil der Geschichten in Holt zu sein. Ein grandioses Buch, das man nicht so schnell vergessen kann.

✮✮✮✮✮

Hier geht es  zu weiteren Informationen des Diogenes Verlags. 

Kommentare:

  1. Hallo Sarah,

    ich habe das Buch auch total begeistert gelesen und auch 5 Sterne vergeben, ganz klar!
    Es gibt solche Bücher, bei denen man nicht möchte, dass sie enden. Dieses ist so eines. Nur gut, dass es noch einen weiteren Teil der Reihe geben soll.

    Liebe Grüße
    Barbara

    https://sommerlese.blogspot.com/2019/01/abendrot-kent-haruf.html

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Barbara,
    da hast du Recht, es gibt Bücher, die möchte man einfach nicht loslassen! Der Autor ist zwar schon verstorben, aber wenn ich es richtig weiß, sind noch nicht alle Romane ins Deutsche übersetzt, vielleicht kommt also noch etwas :)

    Jetzt lese ich erst einmal "Unsere Seelen bei Nacht" von ihm, das klingt auch wieder nach einer ganze besonderen Geschichte.

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, liebe Sarah,
      der dritte Teil der Holt-Reihe wird auch erscheinen.
      lg Barbara

      Löschen